ELV (Elektronisches Lastschrift-Verfahren)

    ELV (Elektronisches Lastschrift-Verfahren)

    Das Verfahren ist analog dem elektronischen Lastschriftverfahren. Zusätzlich wird jedoch vom Netzbetreiber ein Forderungsankauf (z.B. 250,-- € pro Tag und Vorgang) angeboten. Die Servicegebühr für den Forderungsankauf beträgt 0,3% des ELV-Umsatzes, mind. 5,00 EUR pro Monat. Es fallen keine Autorisierungsgebühren des Kreditgewerbes an.

    Antragsformular

    Nachteile:

    - Netzbetreiberabhängig (nicht alle NB unterstützen eine erforderliche Sperrlistenabfrage)
    - Limitbegrenzung; in der Regel sind nurBeträge von 10,00-250,00 EUR abgesichert
    - keine Zahlungsgarantie bei Wiederspruch des Kunden
    - Branchenausschluss:

    Folgende Branchen sind grunsätzlichen von einer ELV-Zahlungsgarantie ausgeschlossen:

    • Braune Ware (HiFi, Video, TV, Photo, CDs)
    • Juweliere und Schmuck
    • Tankstellen
    • Telefonläden - (Vertrieb/Verkauf von Handy´s ect.)
    • Clubs, Nachbars, Diskotheken
    • Waffenhändler
    • Lebensmittelmärkte (Metzgereien)
    • Sonnenstudios